Updates

Update 23 - Spiegelklappfunktion Vers. 2.0 - per ZV Erw.

Update 23

Erweiterungsbausatz - Ausklappen der Spiegel per ZV


Nun war es endlich soweit. Den Grundbausatz hatte ich ja schon vor einiger Zeit eingebaut. Jetzt wurde es Zeit für die Erweiterung.
Auch hier musste ich aufpassen auf die geänderten Kontaktebelegung beim Modell2014.



Aber von vorn.

Ich hab mir den Zeitschaltbausatz von Kemo mit passendem Gehäuse aus dem Internet besorgt. Die Anleitung ist kinderleicht und verständlich, so das er schnell zusammengelötet war. Dioden wurden auch besorgt.



Als 2. Relais hab ich ein KFZ-Minischaltrelais verwendet - die Kontakte gekürzt und entsprechen die Kabel angelötet. Auch die passende Diode kam gleich mit ran ans Relais.
Die Lage des Relais hat es mir erlaubt die Gegenseite der Diode mit auf der Platine zu verlöten.
Dazu setzte ich ein 1,5mm Loch zwischen die beiden Widerstände auf der Masseseite. Somit war der Masseanschluss und die Diode vom Relais gleich mitversorgt. Mit doppelseitigem Klebestreifen fixiert war das Relais fest.



Als nächstes wurden die Kabel angelötet. An den Kontakten die zu eng waren hab ich die Löcher etwas aufgebohrt. Die hier auch nötigen Dioden wurden ebenfalls gleich mit eingebunden. Letztendlich blieben 5 lose bunte Kabelenden übrig.



Zum Schluss alles noch etwas isoliert , mit Zugentlastung versehen und ins Gehäuse eingesetzt. Für die Kabeldurchführung wurde ein 6mm Loch gebohrt.



Dann ging es an den Einbau.
Türverkleidung VL ab und den Lautsprecher ausgebaut. Direkt unterm Tieftonlautsprecher sitzt der Türkabelbaum. Dort fand ich alle Nötigen Kontakte für meine Erweiterung. Um besser ranzukommen hab ich den Kabelbaum an der A-Säule gelöst und in die Tür nach innen gezogen.
Aber ich denke mal das geht auch so ganz gut.
Das hellgrüne dünne Kabel ist das von der Sicherung Nr.16 kommende IG2 Zündungsplus für die Stromversorgung des Türmultiplexsteuergerätes (beim Modell 2014 PIN 22 - 37pol Stecker Türmultiplexsteuergerät) und der Ansteuerung der Spiegelfunktionen. Weiß ist das Dauerplus (beim Modell 2014 PIN 37 - 37pol Stecker Türmultiplexsteuergerät). Das Gelbe Anschlusskabel für das Signal "TÜR-AUF" der Zentralverriegelung (Klemme 2 - 10pol Stecker Türverriegelungsstellantrieb) liegt ebenfalls dort. Das Gehäuse mit dem Bausatz habe ich, dicht neben dem Lautsprecher am Türblech, mit doppelseitigem Klebebend fixiert. Danach wurden die Kabel oberhalb nach innen verlegt, entlang des Orginal Kabelbaums, bis hinunter zum Lautsprecherausschnitt.



Die Masse nahm ich mir direkt von der Innentürtafel.




Nun wurde das Hellgrüne dünne Kabel aufgetrennt ,die Diode dazwischengesetzt und das Grüne Kabel vom Erweiterungssatz eingebunden. Die Diode verhindert den Stromfluss nach Innen um alle anderen Verbraucher nicht mit IG2 (Zündungsplus), bei Aktivierung des Bausatzes zu versorgen. Das gelbe Kabel vom Bausatz wurde ebenfalls verlötet.



Zum Schluss noch das Graue und das Rote Kabel des Erweiterungsbausatzes über entsprechende Sicherungen mit dem weissen Kabel (beim Modell 2014 PIN 37 - 37pol Stecker Türmultiplexsteuergrät) verbinden. In meinem Fall hab ich es mit einer 3A Sicherung für beide Kabel gelöst. Sicher kann auch einzeln abgesichert werden, oder sich der Strom auch direkt von der Batterie geholt werden - was widerum bedeutet, das ein Kabel gezogen werden müsste zur Batterie.
Danach wurde getestet und das Poti auf der Platine entsprechend der gewünschten Schaltzeit (so lange bleiben die Spiegel ausgeklappt wenn keine Zündung in der Zeit aktiviert wird) eingestellt. Es ist sehr "feinfühlig" - also Geduld dabei. Ich hab letztendlich ca. 1 Minute gewählt.
Ps.: Das Gehäuse des Erweiterungsbausatzes hab ich so an die Türtafel geklebt, das ich es noch aufschrauben kann.



Zum Schluss alles fein Isolieren und verpacken.
Dann die Türverkleidung wieder ran und das war's.

Fertig. ;)

 

Hier als PDF: Spiegelklappfunktion Vers.2.0 Erweiterungsbausatz.pdf